Steuererklärung ausfüllen lassen

Steuererklärung ausfüllen lassen Zürich, St. Gallen, Basel

Der Rundumservice für Ihre Steuererklärung

Die Steuererklärung ist für die meisten Steuerpflichtigen eine mühsame Pflicht die wiederkehrend jedes Jahr anfällt. Gerne wird sie bis zum letztmöglichen Termin verschoben und wird zu Hause von einer Ablage auf die nächste Ablage umplatziert. Den meisten Steuerpflichtigen ist bewusst, dass diese unbeliebte Aufgabe mit relativ viel Mühe, Arbeit und besonders Zeit verbunden ist. Es ist den meisten ebenfalls bewusst, das beim Ausfüllen der Steuererklärung genau geachtet werden muss, in welche Felder welche Zahlen übertragen werden müssen. Natürlich ist es relevant, das genau gerechnet und vor allem die maximalen Abzugsmöglichkeiten in den richtigen Zellen berücksichtigt werden. Die meisten Steuerpflichtigen haben nach Bearbeitung der Steuererklärung oftmals das Gefühl, dass sie wichtige Abzugsmöglichkeiten vergessen haben. Darüber hinaus müssen auch die richtigen Belege ausgesucht und auch anschliessend abgegeben werden. Nachdem die Steuererklärung bei der Steuerabteilung beim Gemeindeamt eingeworfen wurde heisst es abwarten bis die Steuerveranlagung reinflattert.

Für all diejenigen, die sich nicht durch komplizierte steuerrechtliche Gesetzestexte lesen möchten und insbesondere Zeit, Geld und Ärger sparen möchten, können sich die Steuererklärung durch unseren studierten Betriebsökonomen mit jahrelanger Erfahrung ausfüllen lassen. Das Beste daran: Für die meisten Steuerpflichtigen ist die Steuerersparnis welche Ihnen unser Steuerexperte rausholen kann wesentlich grösser als der Preis den sie für unsere Dienstleistung bezahlen. Dies trifft in der Regel auf ungefähr 70% der Steuerpflichtigen zu. Für die andern 30 % ist es zumindest so dass Sie sich die Zeit sparen und diese in Freizeitaktivitäten investieren können.

Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, uns als Vertreter Ihrer Steuerangelegenheiten (das Formular finden Sie hier) bei Ihrer Gemeinde zu hinterlegen. Dies führt dazu, dass wir direkt selber mit der Steuergemeinde korrespondieren und Sie uns nur noch die entsprechenden Belege für das Ausfüllen der Steuererklärung zukommen lassen müssen. Für Ihre Akten bekommen Sie jeweils Kopien für die jeweiligen Steuerjahre, sodass Sie trotzdem voll dokumentiert sind. Kontaktieren Sie und unverbindlich für ein Modell Ihrer Wahl oder vermerken Sie es in unserem Auftragsformular für die Bearbeitung Ihrer Steuererklärung in Ihrem Wohnkanton.

» Jetzt Steuererklärung ausfüllen lassen

steuern-sparen

Steuererklärung ausfüllen lassen - Prozess

Folgende Schritte sind notwendig um die fertige Steuererklärung einreichen zu können:

Schritt 1: Steuerunterlagen sammeln

Schritt 2: Unterlagen zusenden

Schritt 3: Kontrolle und Abgabe

  • Laden Sie den Auftrag Steuererklärung runter, füllen Sie diesen aus und unterzeichnen Sie diesen (Pflicht)
  • Stellen Sie die Unterlagen gemäss dem Dokument Checkliste zusammen (Pflicht)
  • Vertretungsvollmacht nur, falls Vertretung durch uns gewünscht wird (optional)
  • Schicken Sie alle Unterlagen (auf Basis der Checkliste) per Post an Abra Fluid AG, Tannerstr. 34, 9445 Rebstein zu. Alternativ können Sie die Unterlagen auch per Scan per E-Mail zusenden. Sie können diese auch direkt bei uns, per Einwurf in den Briefkasten oder bei unserer Assistentin persönlich abgeben.
  • Nach erfolgter Bearbeitung schicken wir Ihnen das ganze Paket inklusive der Rechnung bearbeitet zurück. Nach Unterzeichnung durch Sie können Sie alle Unterlagen sowie die unterzeichnete Steuerklärung bei der Gemeinde einreichen.

Unser Angebot

Grundpreis Steuererklärung Modell «Schlank»



Einzelperson ohne Kinder und ohne Liegenschaft 

CHF 69.–

  • Bis 5 Kontopositionen (keine Wertschriften)
  • Unselbständiges Erwerbseinkommen mit Berufskosten
  • Aus- und Weiterbildungskosten
  • Krankheitskosten mittels Steuerbescheinigung der Krankenkasse
  • Kopie der Steuererklärung in Papierform (ohne Belege)
  • Grundpreis Steuererklärung Modell «Erweitert»

    Einzelperson mit/ohne Kinder und/oder mit Liegenschaft ODER
    Familien mit/ohne Kinder und ohne Liegenschaft

    CHF 89.–

  • Bis 10 Konto- und/oder Wertschriftenpositionen
  • Unselbständiges Erwerbseinkommen mit Berufskosten
  • Aus- und Weiterbildungskosten
  • Krankheitskosten mittels Steuerbescheinigung der Krankenkasse
  • Angaben zu Kindern mit entsprechenden Auslagen
  • Erfassung selbstbewohnte Liegenschaft (EFH oder StWE) mit pauschalen Liegenschaftskosten
  • Kopie der Steuererklärung in Papierform (ohne Belege)
  •  

    Grundpreis Steuererklärung Modell «Familie»



    Familien mit/ohne Kinder und mit Liegenschaft 

    CHF 119.–

  • Bis 15 Konto- und/oder Wertschriftenpositionen
  • Unselbständiges Erwerbseinkommen mit Berufskosten
  • Aus- und Weiterbildungskosten
  • Krankheitskosten mittels Steuerbescheinigung der Krankenkasse
  • Angaben zu Kindern mit entsprechenden Auslagen
  • Erfassung selbstbewohnte Liegenschaft (EFH oder StWE) mit pauschalen Liegenschaftskosten
  • Kopie der Steuererklärung in Papierform (ohne Belege)
  • Steuerregionen

    Neben St. Gallen sind wir in Zürich, Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Glarus, Zug, Solothurn, Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Schaffhausen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Aargau, Thurgau, Bern, Wallis und Graubünden tätig. Sie finden die jeweilige Steuerliteratur auf den jeweiligen Webseiten der Kantonsbehörden. Der Link zu den Kantonalen Steuerverwaltungen sowie der entsprechenden Steuerliteratur finden Sie dort.

    Steuerregionen Zürich St. Gallen Basel

    Häufig gestellte Fragen zur Steuererklärung & Mögliche Steuerabzüge

    Bei Liegenschaften im Privatvermögen können die Unterhaltskosten, die Kosten der Verwaltung durch Dritte sowie auch die Versicherungsprämien in Abzug gebracht werden. Alternativ ist es auch möglich, einen Pauschalabzug in Höhe von 20% des deklarierten Bruttomietertrags für jede Liegenschaft (gültig für Zürich) abzuziehen.

    Sie können die Kosten für den öffentlichen Verkehr, für ein Fahrrad oder Kleinmotorrad mit gelbem Kontrollschild oder bei der ständigen Benutzung eines Motorrades oder Autos abziehen. Darüber hinaus können Sie die Mehrkosten der Verpflegung, übrige für die Ausübung des Berufes erforderliche Kosten, zusätzliche Mehrkosten bei auswärtigem Wochenaufenthalt, Aus- und Weiterbildungskosten (pauschale) sowie die Auslagen bei einem potentiellen Nebenerwerb abziehen.

    Sie können bei ständiger Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel (Bahn, Schiff, Strassenbahn, Autobus) die notwendigen Abonnementskosten abziehen. Bei ständiger Benutzung eines eigenen Fahrrades oder Kleinmotorrad mit gelbem Kontrollschild können Sie maximal 700 Franken abziehen. Bei ständiger Benutzung eines Motorrades oder Autos können Sie maximal die Abonnementskosten des öffentlichen Verkehrsmittels abziehen. Darüber hinaus können Sie die Kosten für das private Motorfahrzeug nur ausnahmsweise geltend machen, wenn ein öffentliches Verkehrsmittel fehlt, mit dem privaten Motorfahrzeug eine Zeitersparnis von über einer Stunde erreicht werden kann, die steuerpflichtige Person infolge Krankheit oder Gebrechlichkeit ausserstande ist, ein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen, sowie die steuerpflichtige Person auf Verlangen und gegen Entschädigung des Arbeitgebers das Private Motorfahrzeug tatsächlich ständig während der Arbeitszeit benutzt. In diesen Fällen, können sie 40 Rappen pro Fahrkilometer für ein Motorrad mit weissem Kontrollschild, sowie 70 Rappen pro Fahrkilometer für das Auto abziehen. In Zürich ist bei der Staatssteuer der Fahrkostenabzug auf 5000 Franken beschränkt, bei der direkten Bundessteuer ist der Fahrkostenabzug auf maximal 3000 Franken beschränkt.

    Bei auswärtiger Verpflegung, sofern die Dauer der Arbeitspause eine Rückkehr nach Hause nicht ermöglicht:

    • Bei Verbilligung der Verpflegung durch den Arbeitgeber pro Arbeitstag 7.50 Franken jedoch maximal im Jahr 1600 Franken
    • Falls die Verpflegung komplett zu Lasten des Arbeitnehmers geht, pro Arbeitstag maximal 15 Franken, im Jahr jedoch höchstens 3200 Franken

    Für weitere Berufsauslagen wie beispielsweise Berufswerkzeuge (inklusive PCs, Notebooks oder sonstige IT-Werkzeuge) sowie auch Software, Fachliteratur etc., können 3% des Nettolohns gemäss Lohnausweis, dabei mindestens 2000 Franken und höchstens 4000 Franken abziehen.

    Unselbständigerwerbende können für Kosten der berufsorientierten Aus- und Weiterbildung ohne spezifischen Nachweis maximal 500 Franken in Abzug bringen.

    Ja, die Bankguthaben der Kinder müssen bis zur Volljährigkeit der Kinder in der Steuererklärung der Eltern aufgeführt werden.

    Ja, Kapitalleistungen werden gesondert besteuert und unterliegen immer einer einmaligen Besteuerung. Der Grund ist, dass diese bei der Äufnung des Kapitals steuerlich bevorzugt behandelt werden.

    Ja, Schuldzinsen können in der Steuererklärung abgezogen werden.

    Für Steuerpflichtige, die einer Einrichtung der beruflichen Vorsorge (2. Säule) angehören, kann ein fixer Betrag abgezogen werden. Dieser verändert sich von Jahr zu Jahr. Für Steuerpflichtige, die keiner Einrichtung der beruflichen Vorsorge (2. Säule) angehören können höchstens 20% des Erwerbseinkommens, maximal aber ein fixer Satz abziehen.

    Dies beinhaltet Einlagen, Prämien und Beiträge für private Kranken -, Unfall -, Lebens- und Rentenversicherungen sowie Zinsen von Sparkapitalien sind in einem begrenzten Umfang abzugsfähig. Dabei ist die individuelle Prämienverbilligung der Krankenversicherer, die für den Steuerpflichtigen und die von ihm unterhalten Kinder angerechnet worden sind, zu berücksichtigen.

    Ja diese können abgezogen werden.

    Steuerabzüge durchführen

    Nein, Veräusserungsgewinne bei Aktien, Anleihen oder Fonds sind auf Ebene der Natürlichen Personen steuerfrei.

    Abzugsberechtigt sind Krankheits- und Unfallkosten, die den Steuerpflichtigen selbst entstanden sind, falls diese einen bestimmten Prozentsatz des Nettoeinkommens übersteigen (Zürich beispielsweise 5%, St. Gallen beispielsweise 2%).

    Zinsen, Dividenden oder auch Ausschüttungen müssen als Einkommen versteuert werden und diese sind im Wertpapier-Verzeichnis aufzuführen.

    Nein, Stipendien sind steuerfrei, das heisst Sie müssen nicht versteuert werden.

    abra-fluid-favicon

    Über uns / Impressum

    Abra Fluid AG
    Tannerstr. 34, 9445 Rebstein
    UID: CHE-106.358.736

    Telefon: 078 421 16 23
    E-Mail: admin@ihre-steuererklaerung.ch

    Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Logo-ihe-steuerklaerung.ch

    Ihre-steuererklaerung.ch ist eine Marke der Abra Fluid AG